Grundschule "Theodor Körner" Wöbbelin Erste anerkannte Kneipp- Schule in Mecklenburg- Vorpommern

Die Grundschule "Theodor Körner" Wöbbelin ist im Jahr 2002 aus der "Verbundenen Haupt- und Realschule mit Grundschulteil" Wöbbelin hervorgegangen. Die Grundschüler aus den Orten Fahrbinde, Lüblow, Neu Lüblow, Groß Laasch und Wöbbelin werden seitdem im 1994/95 neu errichteten Schulgebäude unterrichtet. Zur Zeit unterrichten 6 Lehrerinnen ca.90 Kinder.
Seit dem Schuljahr 2006/2007 leitet Frau Podlipnik die Schule als Schulleiterin

Volle Halbtagsschule

Mit dem Schuljahr 03/04 wurde die Schule zur "Vollen Halbtagsschule" . Das bedeutet das die Kinder in der Schule zu Mittag essen können, und ihnen zahlreiche Aktivitäten angeboten werden, für die in einem konventionellen Schulkonzept keine Zeit bleibt.

Im Schuljahr 20/21 können die Schüler unter folgenden Aktivitäten auswählen:
Basteln,
Märchen,
Sportspiele,
Experimentieren
Junge Künstler, künstlerisches Gestalten
Fußball,
Darstellendes Spiel,
Instrumentalunterricht-
erlernen unterschiedlicher Instrumente
kreatives Gestalten,
Yoga,
Englisch Klasse 1,2

Wir sind seit September 2009 eine Anschub-Schule

Seit September 2009 ist unsere Grundschule im Projekt Anschub.de dabei.
Hinter Anschub.de steht eine Initiative der Bertelsmann Stiftung aus dem Jahre 2002.
Ziel ist es, innovative Ansätze schulischer Gesundheitsförderung zu entwickeln, die einen nachhaltigen Nutzen für die Schule hat.
Ein wichtiger Grundsatz der Anschub-Arbeit ist es, dass auch das Engagement der Eltern erwünscht ist und sie sich aktiv beteiligen.
Für die Umsetzung des Programms der guten gesunden Schule konnte die Bertelsmann- Stiftung viele starke Partner gewinnen und regionale Netzwerke knüpfen.
Nachhaltig soll an unserer Schule jährlich eine Gesundheitswoche stattfinden.

Hygieneplan der GS Wöbbelin

Hygieneplan der Grundschule Wöbbelin vom 27.07.2020
1.Die Schüler tragen während der Busfahrt(verpflichtend) und den Pausen(freiwillig) eine Mund-Nasen-Bedeckung, die von den Eltern regelmäßig gewaschen wird.
2. Das Schulgelände/Schulgebäude wird nur von Schülern,
Lehrkräften, Reinigungspersonal, Küchenpersonal sowie
den Hausmeistern betreten. Es gibt keine Ausnahmen!
3. Zunächst waschen sich die Kinder die Hände (20s) einzeln,
keine Umarmungen oder Händeschütteln! Die Husten- und
Niesetiketten werden umgesetzt.
Waschgelegenheiten werden zugeordnet! Waschraumplan liegt vor!
4. Alle Klassen (feste Gruppen) haben in ihrem Klassenraum Unterricht. Die Räume werden
nicht gewechselt.
5. Ein Mindestabstand von 1,50m in den Räumen ist nicht erforderlich!
6. Die Räume/Flure werden stoßgelüftet!
7. Nach jeder Pause werden die Hände gewaschen.
8. Eltern haben die Pflicht, nur gesunde Kinder zur Schule zu schicken,
keine Atemwegserkrankungen! Bei Verdacht wird das Gesundheitsamt und die
Schulleitung/ Schulamt informiert.
9. Nach dem Unterricht werden Schulbänke und Türgriffe mit
Seifenwasser gereinigt und gegebenenfalls desinfiziert. DIN 77400
10. Das Mittagessen wird im Klassenraum eingenommen.

Auf Grund der aktuellen Situation kann sich der Plan ändern!
Jana Podlipnik